Details

Dowlands Delight und keltische Klänge

Historische Harfenmusik aus England und Irland

Tom Daun - Harfen

 

Sonntag, 01. November 2020, 15 Uhr und 17:30 UhrTom Daun 20201101

Kammermusiksaal-Ehrenbreitstein
Obertal 24c
56077 Koblenz

Finden mit Google Maps

 

Pressetext:

John Dowland, englischer Komponist und Lautenist der Renaissancezeit, wirkte acht Jahre lang am dänischen Königshof. Auch ein irischer Harfenist namens Charles O’Reilly („Carolus Orelli“) gehörte zur Hofkapelle. Es ist anzunehmen, dass die zwei Kollegen gemeinsam musizierten. Die Kombination von Laute und Harfe war zur damaligen Zeit sehr beliebt und viele Melodien Dowlands lassen sich hervorragend auf Harfe übertragen.

Im Konzert erklingen neben tänzerischen Kompositionen der englischen Renaissancezeit auch keltische Melodien. Bis ins 18. Jahrhundert war die Harfe das Nationalinstrument von Iren und Schotten. Der Barde Turlough O’Carolan, bis heute einer der bekanntesten Komponisten Irlands, traf sogar mit dem italienischen Barockmeister Geminiani zusammen, der damals in Dublin lebte.

Ein abwechslungsreicher und vergnüglicher Abend mit melancholischen und heiteren Melodien, gespielt auf diversen historischen Harfen.

Wie bei unserem letzten Konzert müssen wir der aktuellen Situation gerecht werden:

1. Das Konzert wird zweimal angeboten: 15 Uhr und 17:30 Uhr (jeweils mit einer Pause zum Lüften, während der man sich bei schönem Wetter im Garten aufhalten kann).
2. Die Personenzahl wird jeweils auf 25 begrenzt und die Stühle werden so weit wie möglich voneinander entfernt positioniert; zusammengehörige Personen dürfen selbstverständlich nebeneinander sitzen.
3. Einlass wird nur denjenigen gewährt, die sich per E-Mail verbindlich angemeldet haben (mit vollständigem Namen und Adresse).
4. Alle betreten das Haus und den Saal mit dem gebotenen Abstand, der auch in der Pause eingehalten werden soll.
5. Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher werden bereitgestellt.
 
Wir möchten Sie bitten, nach dem Konzert besonders grosszügig zu spenden (der Eintritt ist frei)! Alle freischaffenden Künstler haben seit März 2020 den Totalausfall ihrer Einnahmen erlebt. Sie verdienen in dieser existenzbedrohenden Situation unbedingt die Unterstützung durch das Publikum, zumal sie bereit sind, das Konzert aufgrund der besonderen Umstände zweimal zu spielen.

Wer kommen möchte, sollte sich so bald wie möglich per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden, da die Plätze begrenzt sind.

 

Eintritt:

Eintritt frei - Spenden erbeten

Zurück zu Veranstaltungen

   
© 2008-2019 Alte Musik am Mittelrhein e.V.