Details

Alles was Odem hat lobe den Herrn

Doppelchörige Motetten und Instrumentalmusik
von J. Pachelbel, J.S. Bach u.a.
auf historischen Instrumenten

 

Samstag, 20. Oktber 2018, 19.00 Uhr, Flyer
ev. Martinskirche Bad Ems

Sonntag, 21. Oktober 2018, 17.00 Uhr,
ev. Jakobuskirche Diez-Freiendiez

 

Ev. Kantorei Bad Ems

Cappella confluentes:
Hendrike Steinebach, Katharina Wimmer - Violinen
Agnieszka Osiecka - Viola

Mizuki Ideue-Tanabe - Violoncello
Christian Undisz - Kontrabass
Annette Spehr, Susanne Kohnen, Petra Vaclavicova - Oboen und Oboe da caccia
Arie Hordijk - Fagott

Martin Samrock - Truhenorgel

Leitung: Ingo Thrun

 

Pressetext

Auf dem Programm der Geistlichen Musik stehen Motetten der Barockzeit. Diese stellen mit ihrer ganz individuellen musikalischen Formgebung und der geradezu verschwenderisch in Szene gesetzten Ausdrucksgestaltung einen der musikgeschichtlichen Höhepunkte der Motettenkomposition dar.

Die drei Komponisten stehen im weiteren und engeren Sinne in familiärer Beziehung zueinander. Von Johann Pachelbel hatte schon der ältere Bruder J.S. Bachs entscheidende musikalische Impulse erhalten. J.S. Bach seinerseits übte eine kaum zu unterschätzende Prägekraft auf seine komponierenden Zeitgenossen und Nachfolger aus. Sein Schüler und Schwiegersohn Johann Christoph Altnickol führt den elaborierten Stil des Thomaskantors weiter und vereinigt ihn mit dem empfindsamen und galanten Geschmack seiner Zeit.

Eine der berühmtesten Motettenkompositionen J.S. Bachs ist die Motette „Der Geist hilft unser Schwachheit auf“, geschrieben auf den Tod des Thomasschulrektors J.H. Ernesti stellt geradezu überschwängliche Lebensfreude ins Zentrum der Vertonung des Textes aus dem Römerbrief des Paulus. In J.C. Altnickols Vertonung des Paul-Gerhardt-Liedes „Befiehl du deine Wege“ ist ein bewundernswert individueller Umgang mit jeder einzelnen der zwölf Strophen zu bestaunen. Dazu erklingen Instrumentalwerke von G.F. Händel (Orgelkonzert op. 4, Nr. 5 F-Dur, „Arrival of the Queen of Sheba“) und G.P. Telemann (Sonate für zwei Violinen, Viola und Cello A-Dur, TWV 40:200)

Es musizieren die Sängerinnen und Sänger der Ev. Kantorei Bad Ems, begleitet von Martin Samrock an der Truhenorgel, sowie dem Koblenzer Alte-Musik-Ensemble „Cappella confluentes“ auf historischen Instrumenten.

 

Programm

Johann Pachelbel

(1653 - 1706)

Singet dem Herrn ein neues Lied“

Motette für 8-stimmigen Doppelchor und Instrumente

 

Georg Friedrich Händel

(1685 - 1759)

Arrival of Queen of Sheba“

aus dem Oratorium „Solomon“

 

Johann Christoph Altnickol

(1720 - 1759)

Befiehl du deine Wege“

Choralmotette für 4-stimmigen Chor und Instrumente

 

Georg Philipp Telemann

(1681 – 1767)

Sonate für zwei Violinen, Viola und Violoncello A-Dur TWV 40:200

- Affetuoso

- Allegro

- Vivace

 

Johann Sebastian Bach

(1685 – 1750)

Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“

Motette für 8-stimmigen Doppelchor und Instrumente BWV Anh. 159

 

Georg Friedrich Händel:

Orgelkonzert F-Dur op. 4, Nr. 5

- Largo

- Allegro

- Larghetto

- Presto

 

Johann Sebastian Bach

Der Geist hilft unser Schwachheit auf“

Motette für 8-stimmigen Doppelchor und Instrumente BWV 226

 

 

Alles was Odem hat, lobe den Herrn“

(Schlussfuge aus der Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“)

BWV 225

 

Eintritt:

Abendkasse und Vorverkauf:
16 € / erm. 13 €

Vorverkauf Bad Ems:
Buchhandel Meckel
Römerstr. 59, 56130 Bad Ems
Tel: 02603 / 2214

Vorverkauf Diez:
Buch & Wein Schaefer
Rosenstr. 16, 65582 Diez
Tel: 06432 / 9240744

 

 

Zurück zu Veranstaltungen

 

   
© 2008-2018 Alte Musik am Mittelrhein e.V.