Details

 

3. April 2015, 17 Uhr
Evangelische Kirche Koblenz-Pfaffendorf


Anne Melzer - Sopran
Nils Stefan - Altus
Konstantin Paganetti - Tenor

Bernd Kämpf - Bass

Chor der Evangelischen Kirchengemeinde Koblenz-Pfaffendorf

Cappella Confluentes

Leitung: Sebastian Krings
 

Pressetext

Reionhard Keiser gehörte zu den führenden Opernkomponisten seiner Zeit. Geboren 1674, übernahm der Musiker ab 1728 die Kantorenstelle am Hamburger Dom. Keiser starb 1739 in der Hansestadt. Seine Passionsvertonung nach dem Evangelisten Markus wurde von Johann Sebastian Bach sehr geschätzt und mehrfach aufgeführt. Die Komposition ist mit einem Wechsel von Chören, Chorälen, Arien und Rezitativen ähnlich aufgebaut wie die Bach‘schen Passionen. Etwas kompakter angelegt als die beiden herausragenden Werke des großen Thomaskantors besticht das etwa siebzigminütige Stück dennoch durch Prägnanz, eingängige Melodik sowie gleichermaßen durch einfühlsame, betrachtende Momente und dramatisches Gespür in der Beschreibung der Passionsgeschichte.

Gemeinsam mit dem Chor der Evangelischen Kirchengemeinde Koblenz-Pfaffendorf musizieren bei dieser Aufführung Instrumentalisten der Cappella Confluentes auf Barockinstrumenten. Als Solisten wirken mit: Stefan Kliemt (Tenor) als Evangelist, Bernd Kämpf (Bass) als Christus sowie Anne Melzer (Sopran), Nils Stefan (Altus) und Konstantin Paganetti (Bariton). Die Leitung hat Sebastian Krings.

 

Eintritt

Tickets:

Vorverkauf und Abendkasse 12 € (erm. 9 €)

Vorverkauf:

Ev. Gemeindeverband Koblenz
Tel: 0261 - 4040355

Musikhaus Thielemann, Schlossstr. 35, Koblenz
Tel: 0261 - 91420

 Zurück zu Veranstaltungen

 

   
© 2008-2019 Alte Musik am Mittelrhein e.V.