Friedrichs private Leidenschaft

FRIEDRICHs private Leidenschaft

16. Dezember 2012, 16:00 Uhr, Dreifaltigkeitshaus, Gothaer Str. 21, Koblenz-Karthause

Musik am Hofe Friedrichs des GroßenLA VOLTA Koblenz 2012

 

 

Ensemble LA VOLTA Koblenz:

Rangulf Zschenderlein, Traversflöte
Jonas Zschenderlein, Barockvioline
Michael Spengler, Viola da Gamba
Dieter Weitz, Cembalo

 

Pressetext

Vor 300 Jahren wurde Friedrich II von Preußen geboren. Friedrich war an Kunst in jeder Form interessiert, skizzierte beispielsweise selbst sein Potsdamer Schloss Sanssouci. Er legte eine bedeutende Bildersammlung an, spielte sehr gut Querflöte und komponierte, unterstützt von seinem Flötenlehrer Johann Joachim Quantz, auf gehobenem Niveau, was die im Konzert zu hörende e-Moll Flöten-Sonate beispielhaft belegt.

Sobald Friedrich seine eigene Residenz bekam, versammelte er einen kleinen Kreis von Musikern um sich, darunter Carl Philipp Emanuel Bach als Begleiter am Cembalo, dessen Triosonate in D-Dur und die Violinsonate in h-Moll zu hören sein werden.

Quantz kam 1741 unter überaus vorteilhaften Bedingungen dazu, die ihn zum wohl reichsten Musiker seiner Zeit werden ließen. Die zahlreichen Konzerte und Sonaten, die Quantz für Friedrich komponiert hatte, waren einzig und allein für dessen private Leidenschaft bestimmt und durften von Quantz nicht veröffentlicht werden, dazu gehört auch die im Konzert zu hörende G-Dur Flöten-Sonate.

Im Mai 1747 folgte Johann Sebastian Bach einer Einladung Friedrichs an dessen Hof. Aus dieser Begegnung resultierte dann das von Bach so genannte MUSIKALISCHE OPFER mit dem königlichen Thema aus dem das 3-stimmige Ricercar und die Triosonate für Flöte, Violine und Basso continuo der Höhepunkt des Konzerts sein werden.

Das Konzert findet in Kooperation mit dem "Förderverein Chormusik der Ev. Kirchengemeinde Koblenz-Karthause e.V." statt.

 

 

Programm

Carl Philipp Emanuel Bach
(1714-1788)
Triosonate in D-Dur, Wq.151
Flöte, Violine und B.c.
  Allegro un poco / Largo / Allegro
 
Sonata in h-Moll, Wq.76
Violine und Cembalo
  Allegro moderato / Poco Andante / Allegretto siciliano

Friedrich II. von Preußen
(1712-1786)

Sonata in e-Moll
Flöte und B.c.
  Grave / Allegro assai / Presto

Johann Joachim Quantz
1697-1773

Sonata in G-Dur, Nr.273
Flöte und B.c.
  Presto mà fiero / Grave / Vivace

- Pause -
 

Marin Marais
(1656-1728)

Allemande in d-Mollaus dem 1. Buch
Viola da Gamba

Johann Sebastian Bach
(1685-1750)

Allemande in d-Moll BWV 995
Viola da Gamba
 
Ricercar in c-Moll aus dem MUSIKALISCHEN OPFER BWV 1079
Cembalo
 
Triosonate in c-Moll aus dem MUSIKALISCHEN OPFER BWV 1079
Flöte, Violine, B.c.
  Largo / Allegro / Andante / Allegro
   



Eintritt frei!

Am Ausgang wird um Spenden gebeten

 

Zurück zu Veranstaltungen

   
© 2008-2016 Alte Musik am Mittelrhein e.V.