25 Jahre "LA VOLTA Koblenz"

Ein musikalische Streifzug durch das barocke Europa

 

Sonntag, 22. Mai 2016, 16 Uhr
Kapuzinerkirche Koblenz-Ehrenbreitstein

Finden mit Google Maps

 

LA VOLTA Koblenz

Catharina Münnich – Blockflöte
Beate Bartelmeß – Blockflöte und Barockoboe
Rangulf Zschenderlein – Block- und Traversflöte
Michael Spengler – Viola da Gamba


Johannes Vogt – Laute

 

Pressetext

Vor 25 Jahren formierte sich das Ensemble „LA VOLTA Koblenz“. Immer schon mit dem Ziel, alte Musik auf historischen Instrumenten historisch informiert zu musizieren widmete es sich vor allem der europäischen Barockmusik.

In diesem Konzert unternimmt es wieder eine musikalische Reise durch Europa.

Den Auftakt macht Deutschland. Um Georg Philipp Telemann kommt man da nicht herum. Hier präsentiert die Triosonate c-Moll für Blockflöte, Oboe und B.c. aus den „Essercizii musicii“ den Komponisten. Pachelbels berühmter Canon klingt hier auch in einem Arrangement für 3 Altblockflöten und B.c. welches Franz-Rudolf Kuhnen extra für dieses Konzert erstellte.

Weiter geht es nach Frankreich. Zu hören sind Werke von  Joseph Bodin de Boismortier und Antoine Dornel, die beide in den Salons in Versailles zur Zeit von Louis XV viel Anerkennung erfuhren.Etwas früher lebte Main Marais. Er war wohl einer der profiliertesten Musiker am Hofe des Sonnenkönigs. Natürlich dürfen Sie sich hier über eine Werk für Viola da Gamba freuen.

England ist vertreten durch die wunderbare Chaconne „Three Upon A Ground“ von Henry Purcell.

Mit Alessandro Scarlattis Quartett für 3 Blockflöten und B.c. führt die Reise dann zur letzten Station nach Italien.

 

LA VOLTA Koblenz

Vor 25 Jahren spielte das Ensemble zum ersten Mal. Damals waren schon Rangulf Zschenderlein und Franz-Rudolf Kuhnen dabei. Zu den Gründern zählte auch der Geiger Eberhard Neumann.

In den vergangenen Jahren könnte das Ensemble immer wieder weitere Musiker dazu gewinnen. Als besonderen Glücksfall verzeichnet es die regelmäßig Teilnahme des renommierten Gambisten Michael Spengler, der auch in diesem Konzert mit seinem nicht minder renommierten Kollegen Johannes Vogt dabei ist.

Catharina Münnich und Beate Bartelmeß sind eine besondere Bereicherung. Catharina Münnich hat u.a. bei Marijke Miessen in Amsterdam studiert und hat zahlreiche Meisterkurse besucht. Heraus zu heben sind Kurse bei Han Tol.

Beate Bartelmeß, studierte Blockflötistin widmet sich seit mehreren Jahren der Barockoboe. Unterricht erhielt sie bei Matthew Peaceman und Jeanine Krause und besuchte Meisterkurse bei Hans-Peter Westermann. So ist sie Mitglied bei den „Rhein-Main-Hautboisten“, einer Formation, die sich auf die Tradition „Hautboisten-Banden“ am Hofe von Louis XIV beruft. Am 29. Mai spielt dieses Ensemble in der kath. Pfarrkirche St. Martin in Lahnstein!

 

Eintritt

Tickets:

Eintritt frei! Wir bitten um eine Spende am Ausgang

 

Zurück zu Veranstaltungen

   
© 2008-2016 Alte Musik am Mittelrhein e.V.