Lux Aeterna

Lux Aeterna

Biber Bach und Buxtehude

 

15.11.2015, 17.00 Uhr
Florinskirche Koblenz

 

Cappella Confluentes
Cantus Floridus, dem Knabenchor der Singschule Koblenz und namhaften Solisten


Leitung: Jörn Andresen

Pressetext

Cappella Confluentes bringt am 15. November 2015 um 17.00 Uhr in der Florinskirche im traditionellen Herbstkonzert gemeinsam mit Cantus Floridus, dem Knabenchor der Singschule Koblenz und namhaften Solisten ein interessantes Programm zu Gehör. Bekanntes und Raritäten aus dem Hochbarock zwischen Nord- und Süddeutschland werden zu einem intensiven Konzerterlebnis gebündelt. Auf dem Programm, das unter dem Motto „Lux Aeterna“ das Licht der Ewigkeit evoziert, stehen Werke von Bach, Buxtehude, Tunder und Biber.

Das Hauptwerk des Abends, das Requiem in f moll von Heinrich Ignaz Franz von Biber kombiniert düster leuchtende Todesklagen mit experimentierfreudiger, ausdruckstarker Kompositionstechnik. Die warme Instrumentierung mit Gamben und Posaunen trägt wesentlich zum getragenen Inhalt bei. Vom gleichen Komponisten stammen die „Klageballette“ (Balletti Lamentabili), in denen mit schmerzhafter Chromatik verschiedene Aspekte der Trauerklage instrumental umgesetzt werden.

Auch der Knabenchor der Singschule Koblenz stimmt in dieses Klagelied ein; der norddeutsche  Komponist Franz Tunder benutzt den Knabensopran in Verbindung mit einem Gambenconsort für eine dicht gewebte Interpretation des alten lutherischen Chorales „An den Wasserflüssen zu Babel saßen wir und weinten“.

Dietrich Buxtehude steuert mit seiner virtuosen Kantate „ Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“  für Tenor Solo und zwei Violinen eine spektakuläre Chaconne bei.

Abgerundet wird das Programm von Johann Sebastian Bach. Seine größte und auch schönste der sechs erhaltenen Motetten, die Choralmotette „Jesu meine Freude“ wird in einer Fassung für Sänger und Instrumente zu hören sein.

Cappella Confluentes spielt auf historischen Instrumenten des Barock. Es singt der Kammerchor Cantus Floridus in der Einstudierung durch Christian Tegel, der Knabenchor der Singschule Koblenz wird durch Manfred Faig vorbereitet.

Die Solisten sind von vielen Konzerten von Cappella Confluentes bekannt. Es singen unter anderem Contanze Backes, Sopran, Robert Sellier Tenor und Johannes Schmidt, Bassbariton.

Die Gesamtleitung liegt bei Jörn Hinnerk Andresen.

 

Eintritt

Tickets:

20,00 €

Ermäßigter Beitrag für Mitglieder des Vereins Alte Musik am Mittelrhein e.V.:

15,00 €

Einlass:

16.30 Uhr

Vorverkauf:

Vorverkauf 18,00 Euro (inkl. VVK-Gebühr)

bei Buchhandlung Reuffel, Tourist-Information der Koblenz-Touristik im Forum Confluentes

Alle weiteren VVK-Stellen von Ticket-Regional bundesweit, sowie online www.ticket-regional.de.

   
© 2008-2016 Alte Musik am Mittelrhein e.V.