20 Jahre KammerChor Koblenz

20 Jahre Kammerchor Koblenz

Claudio Monteverdi

Marienvesper“ 



30.11. 2014, 18:00 Uhr
Sankt Kastorkriche, Koblenz


Veronika Winter,
Maria Skiba - Sopran

Nils Stefan - Altus

Lothar Blum, Sören Richter, Leonhard Reso - Tenor

Stephan Schreckenberger, Jacob Winter - Bass

 

Barockorchester Cappella Confluentes

KammerChor Koblenz

 

Leitung: Thomas Sorger

 

Pressetext

am 30. November 2014 feiert der KammerChor Koblenz mit einer ganz besonderen Aufführung in der Basilika St. Kastor sein 20jähriges Jubiläum. Seit nunmehr zwei Jahrzehnten leistet das freie Ensemble mit seiner regen Konzerttätigkeit seinen Beitrag zur kulturellen Vielfalt in Koblenz und trägt den Namen der Stadt als kultureller Botschafter weit über deren Grenzen hinaus. Für das Jubiläumskonzert unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Prof. Dr. JoachimHofmann-Göttig haben sich die Sängerinnen und Sänger rund um Chorleiter Thomas Sorger einen Meilenstein der Musikgeschichte vorgenommen, der in Koblenz lange Jahre nicht mehr aufgeführt worden ist: Claudio Monteverdis „Vespro della Beata Vergine“. Dieses Werk enthält die gesamte Bandbreite der Kompositionskunst Monteverdis und gilt als einzigartiges Zeugnis sakraler Musik des 16. Jahrhunderts. Es spielt das Koblenzer Barockorchester Cappella Confluentes auf historischen Instrumenten bzw. ihren Nachbauten. Zinken, Dulzian und Laute sind heute nur noch selten zu hören. Die Solopartien übernehmen renommierte Spezialisten auf dem Gebiet des Barockgesangs.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Karten gibt es unter http://www.ticket-regional.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen unter:

http://www.kammerchor-koblenz.de

 

Cappella Confluentes ist ein Instrumentalensemble für Alte Musik in Koblenz.

Die Musiker sind auf historische Aufführungspraxis von Renaissance, Barock und Frühklassik spezialisiert. Sie spielen auf Originalinstrumenten der jeweiligen Zeit oder auf originalgetreuen Nachbauten. Das Musizieren auf den historischen Instrumenten unterstützt durch den authentischen Klang und die lebendige Artikulation die geistliche Vokalmusik in ihrem ursprünglichen Ausdruck. Die Musiker gestalten zum einen gemeinsam mit Chören Passionen, Messen und Kirchenkonzerte. Zum anderen ist Cappella Confluentes ein selbstständiges Konzert- Ensemble, das sich seit 2004 einen hervorragenden Ruf erspielt.

Sie gestalten unter anderem die erfolgreiche Reihe „Koblenzer Barockkonzerte“ im Kurfürstlichen Schloss Koblenz. Termine und Infos unter der Webseite des Vereins der Freunde und Förderer Alte Musik am Mittelrhein (www.vff-amam.de).

 

Der KammerChor Koblenz besteht seit 1994. Die rund 25 Mitglieder (viele davon mit musikalischer Aus- und Vorbildung) haben Freude daran, anspruchsvolle Werke auf hohem Niveau einzustudieren und zur Aufführung zu bringen.

Geistliche und weltliche Werke aller Epochen gehören zum Repertoire, wobei der Schwerpunkt auf A-cappella-Literatur liegt. Dass der Chor darüber hinaus auch im Bereich der chorsinfonischen Werke bestehen kann, hat er in diversen Aufführungen unter Beweis gestellt.

Unter der Leitung von Werner Ciba (1994 - 2010) und Frank Hilgert (2010/11) hat sich das Ensemble sowohl im Koblenzer Raum als auch in der Region Mittelrhein einen hervorragenden Ruf ersungen. Höhepunkte im künstlerischen Schaffen des KammerChors bildeten z. B. die Aufführung so selten gespielter Werke wie „Flos Campi“ von R.Vaughan-Williams (2005) und der Messe für zwei vierstimmige Chöre von Frank Martin (2008) sowie Haydns „Schöpfung“ (im Jubiläumsjahr 2004), die H-Moll-Messe (2007) und die Johannes-Passion (2009) von J.S. Bach. Daneben haben aber immer auch kleine, aber feine, Konzerte ihren Platz – zuletzt der „Very British“-Abend im vergangenen Sommer.

Highlights im Chorleben sind immer wieder die regelmäßig stattfindenden Konzertreisen. In den Koblenzer Partnerstädten Novara/Italien und Nevers/Frankreich sowie in Echternach/Luxemburg und Stockholm/Schweden hat das Ensemble bereits erfolgreich gastiert. Die letzte größere Fahrt führte den Chor im Sommer 2013 nach Dresden, wo ein Gottesdienst in der bekannten Konzertkirche St. Lukas gestaltet wurde.



 

Eintritt

Tickets:

Vorverkauf: 23 / 18 / 12 € zzgl. VVK-Gebühr
Abendkasse 27 / 21 / 15 €

Einlass:

17:00

Vorverkauf:

Tickets unter www.ticket-regional und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Info:

www.kammerchor-koblenz.de

 

Zurück zu Veranstaltungen

   
© 2008-2016 Alte Musik am Mittelrhein e.V.