Koblenzer Barockkonzerte VI

Koblenzer Barockkonzerte, Konzert VI

"CORELLI !" und sein musikalisches Erbe“

03.11.2013, 17.00 Uhr, Kurfürstliches Schloss (Gartensaal)

François Fernandez - Violine

Glen Wilson - Cembalo

 

Pressetext

Dieses Koblenzer Barockkonzert ist dem Andenken des großen Komponisten Arcangelo Corelli gewidmet, der vor 300 Jahren in Rom starb.

Corellis herausragende Leistung ist die Erschaffung eines völlig neuen, geradezu perfekten Stils, dessen Einfluss weit über die Grenzen Italiens ausstrahlte. Er war Lehrer der bedeutendsten Geiger Italiens. Sucht man den Begründer der französichen Violinschule, so muss man angesichts der Bedeutung als Lehrer und Komponist, Arcangelo Corelli nennen. Corelli, dessen Charakter als klug, bescheiden und einfach beschrieben wurde und der nie die Virtuosität in den Vordergrund stellte, wurde so unversehens zum Initiator jener hoch-virtuosen Schule.

Der französische Violinist François Fernandez unterrichtet seit 1998 Barockvioline am "Conservatoire National Supérieur de Musique" in Paris und seit September 2009 ist Fernandez, in Nachfolge von Sigiswald Kuijken, Professor für Barockvioline am Königlichen Konservatorium Brüssel.

Sein Partner am Cembalo ist Glen Wilson, der 1988 als Professor für Historische Tasteninstrumente an die Hochschule für Musik in Würzburg berufen wurde. Im Jahr 2006 haben beide für das Label NAXOS die Violinsonaten Op.5, 7-12 von Arcangelo Corelli aufgenommen.

 

Eintritt

 

Tickets: Vorverkauf und Abendkasse 18,00 €
Einlass: 16.40 Uhr
Vorverkauf: Tourist-Infos der Koblenz-Touristik am Bahnhof (Tel. 0261/3038849) und Rathaus (Tel. 0261/1291610) sowie im Internet unter
www.koblenz-touristik.de/kartenvorverkauf
Info: www.koblenz-touristik.de/

 

Veranstalter: Koblenz-Touristik in Kooperation mit dem Verein "Alte Musik am Mittlerhein e.V."

Zurück zu Veranstaltungen

   
© 2008-2016 Alte Musik am Mittelrhein e.V.